#
29
Stephan Buchhester, Waldemar Ariel Gala, Maximilian Schneider-Ludorff
Mediencampus Villa Ida
 – 
Poetenweg 28, Leipzig
31
.
05
.
2018
 — 
20:00 Uhr
Im Mai laden wir zu einem lockeren Failure-Abend in den grünen Innenhof der Leipzig School of Media im Leipziger Norden. Drei Geschichten von Unternehmern erzählen, was in der Bildung, auf Festivals und in Call Centern alles schief gehen kann.

Speaker

Maximilian Schneider-Ludorff

Wenn der Jugendtraum Realität wird: Das eigene Festival auf die Beine stellen. Maximilian Schneider-Ludorff hat diesen Traum, ein Subgenre-Festival, zum größten seiner Art wachsen sehen - es wuchs auch Euphorie und Mut zum Risiko. Leider nie die Erkenntnis, dass selbst das kreativste Geschäft nur mit klarer Vision und Strategie fortlaufend erfolgreich sein kann. Die kam später, genau wie langjährige persönliche Schulden und der anschließende Neuaufbau des Festivals.

Waldemar Ariel Gala

Waldemar Ariel ist mit seinem ersten Unternehmen grandios gescheitert: Sein Traum vom erfolgreichen Unternehmertum hat ihn kurzzeitig in die Obdachlosigkeit getrieben. Doch er hat sich aufgerüttelt und ein Telekommunikations-Unternehmen mit über einer Million Euro Monatsumsatz aufgebaut. Bei uns erzählt er seine Geschichte, wie Überheblichkeit garantiert zum Scheitern führt und dass Misserfolge der beste Filter für ehrliche Partnerschaften sind.

Prof. Dr. Stephan Buchhester

Etwas nicht zu schaffen erzeugt Frust. Die erste Ausbildung abbrechen zu müssen erzeugt viel Frust und prägt für das komplette weitere Berufsleben. Stephan war angetreten, die Abbrecherquote von Schülern bei deren erster Ausbildung zu reduzieren. Er konzipierte den Zugang zur Berufswahl neu. Das Projekt läuft gut, Firmen wollen ihn unterstützen. Dann wird plötzlich alles anders, als Bundesagenturen mitmischen...

Ticket buchen

Fuckup Night #
29
 – 
31/5/2018